Barfuß auf Wolken Hannah Siebern

 

Autorin

Hannah Siebern ist 1986 geboren und hat die meiste Zeit ihres Lebens im schönen Münsterland verbracht. Ihr erstes Buch schrieb sie im Alter von 12. Zugegeben. Das Buch war bloß 60 Seiten lang und wurde nur von ihren Freundinnen gelesen, aber früh übt sich. Eigentlich wusste sie damals schon, dass sie gerne Autorin werden wollte, aber das erschien ihrem Umfeld ungefähr so abwegig, als hätte sie vorgeschlagen Popstar oder Schauspielerin zu werden. Also studierte sie erst einmal Pädagogik.

Ihr erstes richtiges Buch schrieb sie dann während des Studiums im Alter von 23. Veröffentlicht wurde es aber erst 2011. Inzwischen sind noch zehn weitere dazu gekommen. Liebe, Fantasy, Erotik … Hannah schreibt, wonach immer ihr gerade ist. Denn sie ist der Meinung, dass das Schreiben in erster Linie Spaß machen sollte, auch wenn sie inzwischen davon lebt. Denn wenn man nicht mit dem Herzen dabei ist, spüren die Leser das sofort.
„Die Menschen mitzunehmen in die Welten, die sonst nur in meinem Kopf existieren und ihnen Dinge zu zeigen, die nur in meiner Fantasie möglich sind. Das ist für mich die wahre Erfüllung meines Traumes Autorin zu sein.“

Besuchen Sie Hannah Sieberns Blog unter

Startseite

Autorenseite auf facebook:
http://www.facebook.com/#!/pages/Hannah-Siebern/232851360110171

Oder schreiben Sie ihr eine Mail unter
hannah@nubila-roman.de

 

 

Klapptext

Timo ist ein arroganter, unterkühlter Mistkerl, aber leider auch der Bruder von Saskias großer Liebe Matze. Daher erfüllt sie eher widerwillig die Bitte ihres Freundes, einen gemeinsamen Kletterausflug in die Berge zu unternehmen, auf dem sie und Timo endlich ihr Kriegsbeil begraben sollen. Doch alles kommt anders als geplant: Ein Antrag, ein Unfall und nichts ist mehr, wie es war. Saskias Leben steht plötzlich Kopf, und auf einmal braucht sie ausgerechnet Timo mehr, als sie es je für möglich gehalten hätte …

 

 

Buch

Mich hat das Buch schon länger angesprochen da mir Klapptext wie auch Cover sehr gefallen haben. Anfangs habe ich Timotheus gehasst und hätte ihn am liebsten erschlagen (sorry ist so). So wie er immer mit Saskia umgesprungen ist , ich hätte mich am liebsten schützend vor sie gestellt und ihr geholfen und beigestanden. Matze hab ivh auch gleich sehr lieb gewonnen genauso wie Jacky das straßenkind das immer überall abhaut und falsche Freunde hatte.
Gut irgendwann habe ich natürlich verstanden wieso Timo so zu Saskia ist und wieso sie sich beide hassten aber trotzdem war er mir etwas unsympatisch.
Ich finde es toll das Jacky zum Schluss noch dide Kurve bekommt und sich ein normales Leben aufbaut.
Im ganzen ist die Geschichte super gelungen und ich hatte das Gefühl Saskia , Matze und Jacky sind meine besten Freunde da ich ihnen so gerne zur Seite stehen wollte.
Ich liebe das Buch und werde es noch öffters lesen da es super spannend und sehr emotional ist.
Hoffe ich kann bald wieder ein Buch von Hannah lesen den ich habe mich in ihre Geschichte verliebt