Hinter unserem Horizont: Das wahre Leben des Benjamin Foster von Joshua Kay Schaeffer

Autor

Mein Name ist Joshua Kay Schaeffer. Ich bin Autor und Self-Publisher. Neben dem Schreiben bin ich außerdem Musiker und Keyboarder und male gerne. An die Schreiberei kam ich bereits im Alter von 12 Jahren, als ich die UNENDLICHE GESCHICHTE von Michael Ende gelesen habe. Seitdem wusste ich, ich würde mir auch gerne eine Welt aus Worten erschaffen. Dies tat ich jedoch nur im Verborgenen. Erst vor ein paar Jahren hat mich eine sehr liebe Freundin darauf gebracht, meine Geschichten auch einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren. Ich schreibe Belletristik in den Genres Drama, Sozialdrama, Fantasy-Literatur, Thriller, Horror.

 

Klapptext

HINTER UNSEREM HORIZONT ist die Geschichte über das bewegte, schwierige und dramatische Leben des Ex-Alkoholikers Benjamin Foster. Es ist die Geschichte über seine Patentochter Crystal, die Einzige, die ihn jahrelang auf seinem Weg begleitet und zu ihm steht. Es ist die Geschichte über seine Freundschaft zu Jane, einer autistischen jungen Frau, die er im späteren Leben an seiner neuen Arbeitsstelle kennen lernt. Es ist die Geschichte über ein tiefes Geheimnis aus seiner Vergangenheit, an dem Benjamin fast zerbrochen wäre, hätte es diese beiden Menschen nicht gegeben. Mehr als einmal stößt Benjamin an Grenzen, die er zuvor nie kannte.

Allen Menschen, denen Ähnliches widerfahren ist wie Benjamin Foster, all denjenigen, die vielleicht noch unter dem Schatten ihrer dunklen Vergangenheit liegen und nicht heraus können, will der Autor sagen: Es gibt irgendwo da draußen noch so ehrliche, selbstlose und vertrauenswürdige Menschen wie Crystal und Jane. Sie glauben an euch. Sie wissen, dass ihr keine Angst haben müsst.

Joshua Kay Schaeffer erzählt in dem Sozialdrama HINTER UNSEREM HORIZONT eine auf Tatsachen beruhende Lebensgeschichte, wie sie spannender, dramatischer und packender nicht sein könnte. Es ist das schwierigste Buch, welches der Autor bislang geschrieben hat. Das wahre Leben des Benjamin Foster.

 

Bewertung

Joshua hat eine wahre Lebensgeschichte zusammen getragen und sie in diesen Buchband gepackt. Mich hat das Buch sehr interessiert und auch die Thematik fand ich toll. Klar das hier ist keine Erfundene sondern aus einem waren Leben erzählt. Vielen wird diese , ich nenne es brutale wahrheit vielleicht nicht gefallen aber ich finde es schon toll den man weis ja eh das nicht jedes Leben gleich ist.

Ich kann das Buch einfach mal empfehlen den es hilft vielleicht kann der eine oder andere noch etwas daraus lernen oder auch mal sehen das nicht immer alles Friede Freunde Eierkuchen ist sondern das doch mehr dahinter steckt als man glaubt.

Ich danke Joshua dafür , vor allem das ich es lesen durfte