Rondaria – Circle of Life von Alisha Mc Shaw

Autorin

Alisha Mc Shaw ist der Künstlername von Claudia Augustinowski-Daun, geboren 1977 in Koblenz. Sie ist verheiratet und Mutter von 2 Kindern.

Seit ihrer Kindheit liest Alisha die unterschiedlichsten Bücher von Romance bis hin zu Science Fiction, allen voran jedoch Fantasy. 2014 reift in ihr die Idee zu einem Fantasyroman. So eignet sich die Jungautorin eigenständig in mehreren Jahren die Techniken und Kniffe des Autorenlebens an. Schließlich tritt sie im März 2016 der Autorencommunity »Authorwing« bei, um den Kontakt zu Gleichgesinnten herzustellen.

Aus einer alten Story-Idee Alishas entsteht 2016 in Zusammenarbeit mit Melanie Weber-Tilse das Buch »Heil mich, wenn du kannst – Michael« und die beiden Autorinnen schließen sich zum erfolgreichen Duo »A&M Books« zusammen. Bis heute haben die beiden 11 gemeinsame Bücher herausgebracht, und es sollen noch viele weitere folgen. Im Dezember 2017 veröffentlicht Alisha außerdem mit ihrer Mentorin Vinya Moore das Gemeinschaftsprojekt »Unter Vertrag – Forbidden Love«, dem ebenfalls weitere Projekte folgen werden.

Mit »Rondaria – Circle of Life« publiziert die Autorin 2018 nach vier Jahren des Schreibens ihr erstes Solo – und außerdem Herzensprojekt im Genre Fantasy.

Besuchen Sie die Autorin doch auf Facebook:
www.facebook.com/AlishaMcShaw

 

Klapptext

»Dein Vater war ein Bär!«

Mit diesem Satz beginnt für Aleyna das Abenteuer ihres Lebens. Eigentlich will sie an jenem Tag nur ihren Vater beerdigen, doch die Begegnung mit dem Gestaltwandler Noyan verändert für sie alles.

Ohne sich wirklich dagegen wehren zu können, gerät sie in einen Strudel aus Geheimnissen,einer parallelen Welt und Menschen, die sich in Tiere verwandeln.

 

Bewertung

Dieses Buch von Alisha hat mir sehr gefallen. Hab schon einiges von ihr gelesen aber dieses ist ein echtes Highlight für mich gewesen.

Ich hab mich sehr schnell in die Geschichte eingefunden und fand sie fabelhaft .

> Tränen sind die Boten der Liebe , den es weint nur , wer auch wirklich liebt < das ist ein Satz was ich nie vergessen werde und Alisha hat ihn Perfekt in Szene gesetzt .

Ich habe von Anfang an die Reise an Aleyna ihre Seite verbracht . Hatte ihre Emotionen gespürt. Ich fand es traurig das sie gleich zu Anfang ihren Vater zu Grabe tragen musste aber dadurch hat sie aber Palina Noyan kennen gelernt die ihr den Weg weisen. Sie hat so viel neues kennen gelernt und sie hatte so viel Emotionen die ganze Zeit.
Trauer , Verwirrung, Erkenntniss , LIebe , Verbundenheit genauso wie der innere Kampf begleiten einen durch die Geschichte. Hier wird ihre Vergangenheit zur Zukunft aber sie verliert nie die Gegènwart aus den Augen verlieren.

Für sie war der Anfang in Rondaria sehr schwer da sie als einzige nicht Gestaltenwandlerin unter vielen Gestaltenwandler Leben musste. Für sie war auch die nacktheit etwas ungewohnt.

SIE würde auserkoren ein ganzes Volk das sie nicht kannte vor dem sterben zu retten. ABER WIE? und WIRD SIE ES SCHAFFEN? und WAS WIRD AUS PALINA NOYAN UND DEN ANDEREN?

Wenn ihr antworten wollt dann kauft euch dieses Buch und geht mit Aleyna zusammen nach Rondaria und erlebt mit ihr ein unvergessliches Abenteuer .

Danke Alisha , für dieses super Buch und eine Reise ins Ungewisse ❤